Neues Porträt in ‘Die Referentin’ erschienen!

Dieses Mal wurde der Historiker und Sammler Max Nettlau porträtiert. Ihr findet den Text
Die vielen Nebenflüsse der sozialistischen Bewegung, wie alle anderen Porträts auch, im anarchistischen Mikrokosmos. Hier noch der Link zum Artikel in der Referentin…

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Black Mosquito!

Unsere Broschüren und Bücher können nun auch über den ‘digitalen Infoladen’ Black Mosquito bezogen werden. Was uns sehr freut. Wer es nicht kennt, Black Mosquito ist ein not-for-profit Mailorder mit Schwerpunkt auf anarchistische / emanzipatorische / linksradikale Ideen & Praxen. Zu finden unter – black-mosquito.org – einfach mal einen Blick reinwerfen…
Und hier der Link zu unseren Sachen:
https://black-mosquito.org/de/lesen.html?buch_verlag=6924
(empfiehlt sich bei Bestellungen aus Deutschland – wegen den irre hohen Versandkosten)

Und unverändert natürlich auch über Anarchia Versand (aus Wien):
https://www.anarchia-versand.net/
(empfiehlt sich bei Bestellungen aus Österreich – ansonsten ebenfalls sehr hohe Versandkosten)

und wer sie in einem Laden in Wien kaufen möchte:

-Anarchistische Buchhandlung Wien, Oelweingasse 36/5, 1150 Wien
-Librería Utopia, Preysinggasse 26-28/1, 1150 Wien
-Buchhandlung im Stuwerviertel, Stuwerstraße 42, 1020 Wien
-Buchhandlung Walther König im MuseumsQuartier, Museumsplatz 1, 1070 Wien
-Cafe Kollektiv Gagarin, Garnisongasse 24, 1090 Wien

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Veranstaltung zu Emma Goldman am Sa. 19.9.

Hanna Mittelstädt kommt nach Wien und wird uns über das widerständige Leben von Emma Goldman erzählen. Hanna Mittelstädt wird vielen als Verlegerin, z.b. der Emma Goldman Autobiographie Gelebtes Leben, bekannt sein. Sie ist Mit-Gründerin und 45 Jahre lang Mit-Leiterin des Verlags Edition Nautilus in Hamburg, Co-Übersetzerin für viele Werke aus dem Französischen (u.a. Situationistische Internationale, Cravan, Picabia, Céline) sowie Redaktionsmitglied in den verlagseigenen Zeitschriften Revolte, Die Aktion.

Veranstaltungsort: im Spitzer, Taborstraße 10, Innenhof links, 1020 Wien
Wann: Sa. 19.9. um 19 Uhr
Veranstalter_innen sind: PS: Anmerkungen zum Literaturbetrieb/ Politisch Schreiben https://www.politischschreiben.net/
und Institut für Anarchismusforschung
Wir freuen uns!

Achtung: Auf Grund der aktuellen Coronabestimmungen gibt es folgende Vorsichtsmaßnahmen (bis auf weiteres):
40 Personen werden eingelassen; first come, first served,
bitte Maske mitnehmen! diesbezüglich genaueres vor Ort

Und hier noch der Link zur Editionsseite und der Autobiographie:
https://edition-nautilus.de/programm/gelebtes-leben/

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Neuer Artikel online

In der Juni Ausgabe der Zeitschrift Spinnrad findet sich ein Artikel von Andreas Gautsch über die Kriegsdienstgegner_innenkonferenz 1928 am Sonntagberg in Niederösterreich, bei der auch Gandhis Sekretär Rajendra Prasad anwesend war. Und es geht über eine Folgeveranstaltung in Graz, bei der Prasad eine Rede halten sollte und von faschistischen Kräften angegriffen wurde. Weil… “wir (…) uns unsere deutsche Wehrhaftigkeit, mit der wir unsere Heimat, unsere grüne Steiermark schützen, nicht rauben lassen.” So der Landesleiter der Heimwehr Ing. Rauter.

Den Artikel findet ihr unter Geschichte des Anarchismus und hier.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Broschüre Nr. 5 nun online

Geschafft! 🙂
Die Broschüre Neuen Liebesidealen entgegen von Olgar Misař mit einer Einleitung von Brigitte Rath ist nun endlich online und per download zugänglich.
Viel Spaß beim Lesen! Ihr findet sie unter Publikationen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Porträt über Vilma Ritschel!

Es freut uns, unsere letzte Arbeit für die Zeitschrift Referentin präsentieren zu können. Eine Porträt über Vilma Ritschel. Sie war Anfang der 30er Jahre in der anarchistischen Gruppe Contra aktiv und Herausgeberin der gleichnamigen Zeitschrift….
wer mehr über sie wissen möchte… hier geht’s zum Artikel—->
“…nicht den Zusammenhang mit dem Leben verlieren”

Dieses und alle weiteren Porträts findet ihr unter der Rubrik
– anarchistischer Mikrokosmos
– Portraits

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Porträt über Hugo Sonnenschein erschienen

In der letzten Ausgabe der Kulturzeitung Die Referentin ist ein Porträt über Hugo Sonnenschein von Peter Haumer erschienen. Wie immer findet ihr dieses und alle bisher erschienen unter der Rubrik “Portraits” oder auch HIER.

Die Prämiere des Stücks über und mit Hugo Sonnenschein an dem Papiertheater Zunder und Laut Fragen gerade arbeiten wird verschoben. Die Aufführungstermine werden wir aber auch hier ankündigen.

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Das Manifest der ArbeitnehmerInnen in der 24-Stunden-Betreuung in Österreich.

In der aktuellen Corona-Krise gibt es eine Arbeiternehmer_innengruppe, die wieder einmal besonders betroffen ist. Es sind die Pfleger_innen, die täglich und rund um die Uhr tausende von älteren Menschen in Österreich betreuen und pflegen. Die Situation der hauptsächlich aus den Nachbarländer kommenden Arbeiter_innen war schon vor der Krise schlecht. Nun steigt ihre Arbeitsbelastung weiter, auf Grund von Dauerdiensten und da sie entweder nicht nach Hause fahren oder nicht nach Österreich einreisen können, um den Dienst aufzunehmen und Geld zu verdienen.

Hier soll ihr Manifest veröffentlicht werden, das Pfleger_innen anlässlich des internationalen Frauenkampftags am 8. März vorgelesen haben. Es gibt Einblick in ihre Arbeitssituation, in ihre Schwierigkeiten und ihre Forderungen! Unterstützen wir ihren Kampf.

hier geht’s zum Manifest: Gerechtigkeit für die 24 Std. Personenbetreuung

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

Die klassenlose postkapitalistische Gesellschaft

hier das Buch als PDF zum runterladen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar

25.01. Buchpräsentation in der PankaHyttn

Die Punks von der Hyttn haben lange überlegt, viel diskutiert (auch mit anderen Gruppen in Wien) und wollen die Ergebnisse nun auch der Öffentlichkeit präsentieren… nur soviel sei schon verraten. Es geht um die klassenlose postkapitalistische Gesellschaft.
Klingt doch gut, oder?
Link zur Veranstaltung: pankahyttn

Veröffentlicht unter Allgemein | Schreib einen Kommentar